Erläuterungen

1 | Renditeliegenschaften, Renditeliegenschaften im Bau und Unbebaute Grundstücke

 
in TCHFZentrumsareal Zug,
Renditeliegenschaften
Areal Suurstoffi,
Risch Rotkreuz,
Renditeliegenschaften
Übrige
Renditeliegenschaften
Total RenditeliegenschaftenTotal Renditeliegenschaften im Bau 1Unbebaute Grundstücke 2Total
Bestand 01.01.2014584 587227 09024 190835 86747 0239 269892 159
Investitionen81053901 34934 320035 669
Akquisitionen27 2000027 2000027 200
Neubewertung (netto)3 8351 735175 5874 926010 513
Bestand 30.06.2014616 432229 36424 207870 00386 2699 269965 541
Kumulierte Anschaffungswerte 01.01.2014310 343186 61422 344519 30142 1369 269570 706
Kumulierte Anschaffungswerte 30.06.2014338 353187 15322 344547 85076 4569 269633 575
Differenz Marktwerte/Anschaffungswerte 01.01.2014274 24440 4761 846316 5664 8870321 453
Differenz Marktwerte/Anschaffungswerte 30.06.2014278 07942 2111 863322 1539 8130331 966
Bestand 01.01.2015621 948255 73822 590900 27694 7719 2691 004 316
Investitionen31 84601 84920 382022 231
Desinvestitionen 300– 7 323– 7 32300– 7 323
Umklassierung Unbebaute Grundstücke zu Renditeliegenschaften im Bau 400002 158– 2 1580
Umklassierung Liegenschaften im Bau zu Renditeliegenschaften 5085 934085 934– 85 93400
Umklassierung zu Liegenschaften zur Veräusserung 60– 16 5000– 16 50000– 16 500
Umklassierung in Übrige Sachanlagen0– 3730– 37300– 373
Neubewertung (netto)34 025– 1 56470433 165– 384032 781
Bestand 30.06.2015655 976325 08115 971997 02830 9937 1111 035 132
Kumulierte Anschaffungswerte 01.01.2015339 188210 38121 460571 02981 7859 269662 083
Kumulierte Anschaffungswerte 30.06.2015339 191268 5829 511658 81230 9937 111696 916
Differenz Marktwerte/Anschaffungswerte 01.01.2015282 76045 3571 130329 24712 9860342 233
Differenz Marktwerte/Anschaffungswerte 30.06.2015316 78556 4996 460338 21600338 216

Grundlage der Marktwerte bilden jährlich per 30. Juni und per 31. Dezember durchgeführte Verkehrswertschätzungen durch einen anerkannten unabhängigen Immobilienexperten (Wüest & Partner AG) nach der DCF-Methode. Die realen Diskontsätze für die Bewertung der Renditeliegenschaften und der Renditeliegenschaften im Bau bewegten sich am Bilanzstichtag in einer Bandbreite von 3.3% bis 3.9% (31. Dezember 2014: 3.5% bis 5.5%).

2 | Finanzverbindlichkeiten

Sämtliche Finanzverbindlichkeiten sind Hypothekardarlehen bei Finanzinstituten, die sich nach Fälligkeit wie folgt gliedern:

 
Restlaufzeit
in TCHF
30.06.201531.12.2014
Unter 1 Jahr045 000
1 bis 3 Jahre00
3 bis 5 Jahre100 000100 000
5 bis 10 Jahre40 00040 000
über 10 Jahre210 000135 000
Total350 000320 000
Davon kurzfristig045 000
Davon langfristig350 000275 000

Die durchschnittliche Restlaufzeit des verzinslichen Fremdkapitals beträgt 9.7 Jahre (31. Dezember 2014: 7.6 Jahre). Der durchschnittliche kapitalgewichtete Zinssatz aller verzinslichen Finanzverbindlichkeiten liegt bei 2.5% (31. Dezember 2014: 2.2%). Sämtliche Kredite wurden zu fixen Zinssätzen aufgenommen.

Zur Sicherung der langfristigen Finanzverbindlichkeiten sind Liegenschaften mit einem Bilanzwert von TCHF 666 702 (31. Dezember 2014: TCHF 631 158) belastet.

3 | Eigenkapital (NAV)

Zusammensetzung Grundkapital

ValorennummerNominalwert CHFAnzahlStimmenKapital CHF
Namenaktien Serie A14 805 2112.501 948 6401 948 6404 871 600
Namenaktien Serie B14 805 21225.00315 136315 1367 878 400
Total 2 263 77612 750 000

Die Zug Estates Holding AG hat im ersten Halbjahr 2015 keine eigenen Namenaktien erworben oder veräussert (Vorjahr: Erwerb 15 895 eigene Namenaktien Serie B zum Marktwert von TCHF 18 734). Per 30. Juni 2015 hält die Zug Estates AG 18 400 eigene Namenaktien Serie A (unverändert) und 17 592 eigene Namenaktien Serie B (unverändert).

Die nicht ausschüttbaren gesetzlichen Reserven betrugen per 30. Juni 2015 unverändert TCHF 7 676.

Eigenkapital (NAV) pro Aktie

in CHF 30.06.201531.12.2014
Eigenkapital (NAV) pro ausstehende Namenaktie Serie B, vor latenten Steuern1 593.361 521.55
Eigenkapital (NAV) pro ausstehende Namenaktie Serie B, nach latenten Steuern1 413.021 351.15

Ergebnis pro Aktie

Angaben Namenaktien Serie A30.06.201530.06.2014
Ausgegebene Namenaktien Serie AAnzahl1 948 6401 948 640
Eigene Namenaktien Serie A (gewichteter Durchschnitt)Anzahl18 40018 400
Durchschnittlich ausstehende Namenaktien Serie A1 930 2401 930 240
Anteil Konzernergebnis, den Namenaktien Serie A zurechenbarTCHF15 5138 441
Massgebliche Anzahl Namenaktien Serie AAnzahl1 930 2401 930 240
Ergebnis je Namenaktie Serie A, unverwässertCHF8.044.37
Angaben Namenaktien Serie B 
Ausgegebene Namenaktien Serie BAnzahl315 136315 136
Eigene Namenaktien Serie B (gewichteter Durchschnitt)Anzahl17 59222 546
Durchschnittlich ausstehende Namenaktien Serie B 297 544292 591
Anteil Konzernergebnis, den Namenaktien Serie B zurechenbarTCHF23 91412 796
Massgebliche Anzahl Namenaktien Serie BAnzahl297 544292 591
Ergebnis je Namenaktie Serie B, unverwässertCHF80.3743.73

Es bestehen keine potenziell verwässernde Effekte. Das verwässerte Ergebnis pro Aktie entspricht dem unverwässerten Ergebnis pro Aktie.

4 | Liegenschaftenertrag

Die ausgewiesenen Erlöse aus Vermietung von Liegenschaften von TCHF 19 108 (1. Halbjahr 2014: TCHF 18 321) stellen Ist-Mieterträge und Erträge aus der Miteigentümergemeinschaft Metalli dar. In dieser Position sind die Mieteinnahmen aus sämtlichen Liegenschaften enthalten.

 
in TCHF 01.01.2015
– 30.06.2015
01.01.2014
– 30.06.2014
Ist-Mieterträge13 06412 050
Erträge aus Miteigentümergemeinschaft Metalli 16 0446 271
Total Liegenschaftenertrag19 10818 321

Die einzelnen Vertragsverhältnisse mit externen Mietern zeigten zum Bilanzstichtag auf Basis des annualisierten Soll-Mietertrags zum Stichtag folgende Fälligkeiten:

 
Fälligkeit, Anteil in % 30.06.201531.12.2014
Unter 1 Jahr, inkl. unbefristeter Mietverhältnisse 249.744.4
Über 1 Jahr0.55.1
Über 2 Jahre3.52.0
Über 3 Jahre7.06.6
Über 4 Jahre4.15.8
Über 5 Jahre3.91.1
Über 6 Jahre1.02.1
Über 7 Jahre14.40.8
Über 8 Jahre2.715.5
Über 9 Jahre5.58.5
Über 10 Jahre7.78.1
Total100.0100.0

Die fünf wichtigsten Mietergruppen tragen zusammen 25.8% (per 31. Dezember 2014: 27.0%) der annualisierten Soll-Mieterträge bei.

 
Mieter, Anteil in % 30.06.2015 Mieter, Anteil in %31.12.2014
Novartis7.9 Novartis8.3
Migros 36.9 Migros 37.2
UBS5.5 UBS5.7
Dosenbach-Ochsner2.8 Dosenbach-Ochsner3.0
H&M2.7 H&M2.8

5 | Segmentsberichterstattung

Die Geschäftstätigkeit der Gruppe gliedert sich in die Geschäftsbereiche "Immobilien" und "Hotel & Gastronomie".

 
01.01.2015 – 30.06.2015
in TCHF    
ImmobilienHotel & GastronomieCorporate & Eliminationen 1Total
Betriebsertrag23 84910 192– 3 02931 012
Betriebsaufwand5 5969 3032 48312 416
Neubewertung von Renditeliegenschaften (netto)32 7810032 781
Erfolg aus Veräusserung Renditeliegenschaften– 2300– 23
Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA)51 011889– 54651 354
Betriebsergebnis (EBIT)49 706380– 56049 526
01.01.2014 – 30.06.2014
in TCHF    
Betriebsertrag23 04310 117– 3 01230 148
Betriebsaufwand4 8889 5322 73311 687
Neubewertung von Renditeliegenschaften (netto)10 5130010 513
Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA)28 668585– 27928 974
Betriebsergebnis (EBIT)27 40579– 29227 192

Sämtliche Umsätze wurden im Kanton Zug und im Kanton Aargau erwirtschaftet.

Das Eigentum am gesamten Portfolio – also Rendite- wie auch Betriebsliegenschaften – liegt beim Geschäftsbereich Immobilien. Bei einer integrierten Betrachtung des Geschäftsbereichs Hotel & Gastronomie, das heisst, bei Zurechnung der von diesem genutzten Liegenschaften sowie sämtlicher damit verbundener Aufwendungen und Gutschrift der an den Geschäftsbereich Immobilien bezahlten Miete, hat der Geschäftsbereich Hotel & Gastronomie in der Berichtsperiode ein operatives Ergebnis von CHF 1.8 Mio. (Vorjahresperiode: CHF 1.7 Mio.) erwirtschaftet.

Quickfinder

Mein Bericht

Die Seite wurde erfolgreich hinzugefügt.

Tool Box